Z CAM e2 Test Shooting Kreidesee Hemmoor

Im Rahmen eines Auftrages durch Thoams Behrend, Blue Plant Film, für eine ARD Fernseh-Doku Aufnahmen von zwei verschiedenen Wracks in der Ostsee zu erstellen, war ich mit seinem Kamera Setup in Hemmoor zum Testen.

Z CAM e2 im Nauticam Gehäuse + SUEX Kamera Mount auf einem BONEX Reference RS
Foto: Joern Kumpart

Kernaufgabe bestand darin, in Low Light Umgebungen optimale Kameraeinstellungen (VBR fps, ISO, Blende) zu finden und ruhige Kamerafahrten mit einem Scooter zu testen.

Der 4/3 Zoll Sensor lässt in meinen Augen wenig Spielraum für Experimente zu, wenn wenig Licht (Ostseewrack 30m Wassertiefe) vorhanden ist. Native ISO Werte von 500 bzw. 2500 haben jeweils Vor- und Nachteile. Geringe Lichtempflindlichkeit erfordert eine komplett offene Blende F4 (Lumix 7-14mm F4 Linse, äquivalent 14-28mm / MFT) und liefert in der Halb- bzw. Volltotalen Abstriche bei der Bildschärfe. Mehr ISO erhöht das Rauschen, lässt aber eine Blende von 7.1 oder kleiner zu, was zu einer besseren Bildschärfe führt. Unten 3 Kurzclips, die beim Testen in Hemmoor entstanden sind. Als Licht stand eine Keldan Light 8M zur Verfügung.


Diese Webseite verwendet YouTube Lyte. Es wird nur das Vorschaubild von YouTube geladen. Mit dem Klick zum Abspielen des Videos gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.

Diese Webseite verwendet YouTube Lyte. Es wird nur das Vorschaubild von YouTube geladen. Mit dem Klick zum Abspielen des Videos gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.

Diese Webseite verwendet YouTube Lyte. Es wird nur das Vorschaubild von YouTube geladen. Mit dem Klick zum Abspielen des Videos gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.

Kommentare sind geschlossen.